Eilmeldung

Eilmeldung

Schweiz entscheidet über Verschärfung des Asylrechts

Sie lesen gerade:

Schweiz entscheidet über Verschärfung des Asylrechts

Schriftgrösse Aa Aa

Die Schweizer haben über ein neues Asyl- und Ausländerrecht abgestimmt. Die Stimmlokale wurden um 12 Uhr Mittag geschlossen. Als erster Kanton meldete Glarus die Annahme der Vorlage mit 78 Prozent der Stimmen. Und Hochrechnungen im Kanton Zürich ergaben auch dort eine deutliche Mehrheit von rund 70 Prozent. Sollte die Vorlage wie erwartet von den Schweizern gebilligt werden, hätte das Land mit die strengsten Regelungen in Europa. Danach könnten Asylbewerber ohne Papiere schon an der Grenze abgewiesen werden.

Wer dagegen vorläufig aufgenommen wird, hätte es nach der Reform in mancher Hinsicht leichter. Gegner der Reform sind vor allem Kirchen, Gewerkschaften, Hilfswerke wie das Rote Kreuz und linke Parteien.