Eilmeldung

Eilmeldung

Tony Blair vor schwierigem Labour-Parteitag

Sie lesen gerade:

Tony Blair vor schwierigem Labour-Parteitag

Schriftgrösse Aa Aa

Es soll sein letzter Parteitag als britischer Premierminister sein: Soviel steht ab heute zumindest fest – hier in Manchester, bei der Konferenz von Tony Blairs Labour-Partei. Damit ist die heftige Diskussion um seinen schon lange angekündigten Rückzug aus dem Amt aber nicht beendet. Noch immer könnte es knapp ein Jahr dauern, bis Blair den Posten einem Nachfolger überlässt. Wahrscheinlich wäre das Finanzminister Gordon Brown – aber nicht einmal das ist mehr sicher.

Aber nicht nur die Nachfolge-Querelen erbittern viele in der Partei: Es ist auch der Bodenverlust gegenüber den konservativen Tories unter deren neuem, jugendlichen Parteichef David Cameron und das, was sie dafür als Hauptgrund sehen – Blairs Unterstützung der USA im Irakkrieg und zuletzt im Libanon, gegen breiten Widerstand in der eigenen Bevölkerung.

Zehntausende von Kriegsgegnern verlangten schon gestern in Manchester den Rückzug der britischen Soldaten aus dem Irak und aus Afghanistan. Auch Blairs Rücktritt gehörte zu ihren Forderungen. Am Dienstag wird Blair seine Parteitagsrede halten. Nach einer Umfrage der Sunday Times fänden es zwei Drittel der Briten gut, wenn er dort für seinen Rückzug endlich ein Datum nennen würde.