Eilmeldung

Eilmeldung

PKK-Führer meldet sich aus Gefängnis

Sie lesen gerade:

PKK-Führer meldet sich aus Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Der Kurdenführer Abdullah Öcalan hat seine verbotene Arbeiterpartei PKK erneut zu einer Waffenruhe aufgerufen. Öcalan ist in der Türkei wegen Separatismus und Verrats zu lebenslanger Haft verurteilt. Er sitzt seit sieben Jahren im Gefängnis. Die PKK hatte in der Vergangenheit vier Waffenruhen angeordnet, die von der Regierung in Ankara nie anerkannt worden waren. Die Türkei stuft die PKK als Terrororganisation ein und lehnt es ab, mit ihr zu verhandeln.

Seit dem Ende der letzten Waffenruhe vor zwei Jahren haben die Angriffe türkischer Sicherheitskräfte und Bombenanschläge kurdischer Extremisten wieder zugenommen. Während des Guerillakriegs der PKK für einen eigenen Kurdenstaat waren in den 80er und 90er Jahren mehr als 30000 Menschen getötet worden.