Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Kommission: Wachstum in der Eurozone auf solider Basis

Sie lesen gerade:

EU-Kommission: Wachstum in der Eurozone auf solider Basis

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Kommission sieht die konjunkturelle Erholung weiter auf einer breiten Basis. Sinkende Ölpreise und geringere Arbeitslosigkeit, könnten das Wirtschaftswachstum stärker ausfallen lassen als zunächst angenommen, heißt es im jüngsten Brüsseler Konjunkturbericht.

Für das laufende Jahr rechnet die Kommission für die Eurozone mit einem Wachstum von 2,5 Prozent.
Erst im nächsten Jahr dürfte sich das Wachstumstempo wieder verlangsamen. Gründe seien steigende Zinsen, die Mertwertsteuererhöhung in Deutschland und eine nachlassende Weltkonjunktur.

Positive Zahlen kamen auch vom verarbeitenden Gewerbe. Der Reuters-Einkaufsmanagerindex konnte im September sein hohes Niveau aus dem Vormonat halten. Analysten hatten mit einem leichten Rückgang gerechnet. Damit wurden die negativen Impulse durch die Eintrübung auf dem US-Immobilienmarkt wieder wettgemacht.