Eilmeldung

Eilmeldung

Libanesische Armee an israelischer Grenze

Sie lesen gerade:

Libanesische Armee an israelischer Grenze

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südlibanon hat nach dem Rückzug der israelischen Truppen die libanesische Armee die verlassenenen Stellungen übernommen. Mit militärischem Zeremoniell bezog sie eineinhalb Monate nach Kriegsende auch die Grenzposten zu Israel. Damit ist sie zum erstenmal seit fast vierzig Jahren wieder für Ruhe und Sicherheit an der Grenze verantwortlich. Die libanesische Armee wird unterstützt von der UN-Friedenstruppe Unifil, die in den kommenden Monaten auf 15 000 Soldaten aufgestockt werden soll.

Die Abzug der Israelischen Armee ist Teil Waffenstillstands unter der Ägide der UNO vom 14. August. Der 34-tägige Krieg Israels gegen die radikal-islamische Hisbollah, im Südlibanon jahrelang eine Art Staat im Staat, hatte rund 1400 Opfer gefordert – vor allem im Libanon.

Für Israel war es wichtig, seine Truppen rechtzeitig zum heutigen Versöhnungsfest Jom Kippur wieder daheim zu haben, dem höchsten jüdischen Feiertag. Nur in dem geteilten Grenzdorf Ghadschar bleiben vorerst noch einige israelische Soldaten. In dem früher syrischen Dorf sieht Israel noch offene Sicherheitsfragen. Israel hatte ankündigt, auch in Zukunft wieder gegen die Hisbollah-Miliz vorzugehen, wenn diese erneut ihre Infrastruktur aufbaue.