Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Krisensitzung wegen Airbus 380 am Dienstag

Sie lesen gerade:

Neue Krisensitzung wegen Airbus 380 am Dienstag

Schriftgrösse Aa Aa

Die Verzögerungen beim Airbus A380 sind am diesem Dienstag erneut Gegenstand einer Aufsichtsratssitzung des Mutterkonzerns EADS. Das verlautete aus Kreisen der Unternehmensführung. Das Kontrollgremium hatte bereits am Freitag über mögliche Konsequenzen aus den Problemen beraten. Medienberichten zufolge wurde ein neuer Auslieferungskalender entwickelt, demzufolge im kommenden Jahr vier Großraumflugzeuge die Hangars verlassen sollen. 2008 solens es 15 sein, 2009 25.

Offen ist bislang die Reaktion der Fluggesellschaften auf die Verzögerungen. Die Airlines erwarten dringend Aufschluss, ab wann sie mit den Maschinen rechnen können, um über ihre Einsatzpläne zu entscheiden. Virgin Atlantic und Air France sollen erwägen, auf Boeing-Modelle auszuweichen. Die bisher schon bekannten Verzögerungen von einem Jahr kosten EADS bereits zwei Milliarden Euro. Vor diesem Hintergrund arbeitet Airbus an einem massiven Sparprogramm und einer Reform der auf mehrere Standorte verteilten Fertigung.