Eilmeldung

Eilmeldung

Rückzug Israels aus dem Libanon

Sie lesen gerade:

Rückzug Israels aus dem Libanon

Schriftgrösse Aa Aa

Die israelische Armee hat ihren Rückzug aus dem Südlibanon nahezu vollständig abgeschlossen. Sechs Wochen nach Ende der Kämpfe zwischen Israel und der radikal-islamischen Hisbollah sind libanesische Truppen in die Grenzgebiete im Süden des Landes eingerückt.

Bei einer Zeremonie in der Ortschaft Labuneh wurde zum ersten Mal seit 1970 die libanesische Flagge gehisst. Im Südlibanon sind nun ausschliesslich libanesische Truppen und Einheiten der UN-Friednstruppe UNIFIL zuständig. Nach libanesischen Angaben sollen etwa 1500 Soldaten Stellungen im Grenzgebiet beziehen.

Allerdings sind noch israelische Truppen in Ghadschar. Die geteilte Ortschaft gehört zu zwei Dritteln zum Libanon und zu einem Drittel zum syrischen Golan, den Israel 1967 eroberte. Auch für die Sheba-Farmen fordert der pro-syrische Präsident des Libanons, Emile Lahoud, einen bedingungslosen Rückzug der Israelis.

Mit dem Abzug erfüllt die israelische Regierung ihre Verpflichtungen gegenüber den Vereinten Nationen. Die Waffenstillstandsresolution sieht ebenfalls die Stionierung von 15.000 Blauhelmen sowie die gleiche Anzahl libanesischer Soldaten vor.