Eilmeldung

Eilmeldung

Telekommunikation: Tele2 gibt Festnetz und Breitband in Frankreich ab

Sie lesen gerade:

Telekommunikation: Tele2 gibt Festnetz und Breitband in Frankreich ab

Schriftgrösse Aa Aa

Das schwedische Telekommunikationsunternehmen Tele2 trennt sich von seinen Festnetz- und Breitbandsparten in Frankreich. Das Unternehmen begründete diesen Schritt mit seiner schwierigen Wettbewerbssituation in dem Land. Sein französisches Mobilfunknetz mit 300.000 Kunden will Tele2 indes behalten. Käufer der Festnetz- und Breitbandsparten ist der französische Branchenkollege SFR – er zahlt rund 350 Millionen Euro.

Tele2 ist vor allem in Nordeuropa aktiv. Dort erwirtschaftete das Unternehmen im vergangenen Jahr mehr als die Hälfte seines Umsatzes. Die übrige Hälfte teilen sich Südeuropa einschließlich Frankreich mit 28,5 Prozent und Mitteleuropa mit 18 Prozent.

Tele2 will sich mit Hilfe des Verkaufserlöses verstärkt auf andere Märkte konzentrieren und auf andere Aktivitäten, etwa den Mobilfunk. Die betroffenen Beschäftigten der französischen Filiale sollen von SFR übernommen werden.

An der Börse in Stockholm reagierten die Anleger auf den Verkauf der Sparten Festnetz und Breitband positiv. Die Aktie von Tele2 legte gegen den Branchentrend kräftig zu.