Eilmeldung

Eilmeldung

Die Europäische Union erlässt neue Sicherheitsbestimmungen beim Handgepäck.

Sie lesen gerade:

Die Europäische Union erlässt neue Sicherheitsbestimmungen beim Handgepäck.

Schriftgrösse Aa Aa

Die EU-Regelungen gelten grundsätzlich für alle Flüssigkeiten und für alle Abflüge. Alle mitgeführten Behälter müssen in einem durchsichtigen und verschliessbaren Plastiksack von maximal einem Liter Volumen Platz haben. EU-Vize Verkehrskommissar Jaque Barrot erklärte in Brüssel:

“Die Kommission hat praktikable und bestmögliche Maße zur Sicherheit der Passagiere ausgewählt; aber ebenso auf die ökonomischen Interessen der Industrie geachtet sowie auf den Komfort der Fluggäste” Ausgenommen von den Mengenbeschränkungen sind spezielle Diätnahrung, die während des Fluges benötigt wird, Medikamente und Babynahrung.

Nach den Sicherheitskontrollen gekaufte Flüssigkeiten können – auch in grösseren Mengen mit dem Handgepäck an Bord genommen werden. Zuvor im Flughafen gekaufte Flüssigkeiten, beispielsweise aus Duty-Free-Geschäften, sind ebenfalls zugelassen, allerdings nur in speziell versiegelten Taschen.

Sechs Monaten nach Inkrafttreten der Regelungen wird zudem die zulässige Handgepäckgrösse exakt beschränkt. Ausnahmen werden möglich sein, etwa für Musikinstrumente, Fotoapparate und Kameras. Für das übrige Gepäck gibt es keine Änderungen.