Eilmeldung

Eilmeldung

Russland und Polen uneinig über Standort für US-Raketenabwehrsystem

Sie lesen gerade:

Russland und Polen uneinig über Standort für US-Raketenabwehrsystem

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Außenminister Sergej Lawrow ist im Rahmen eines eintägigen Arbeitsbesuchs in Warschau unter anderem mit dem polnischen Ministerpräsidenten Jaroslav Kaczinsky zusammengetroffen. Bei den Gesprächen geht es vor allem um die mögliche Installierung eines US-Raketenabwehrsystems auf polnischem Boden, die für Unmut in Moskau sorgt. Lawrow hatte das Vorhaben bereits zuvor als “unfreundlichen Akt gegenüber Russland” bezeichnet, sein Ministerium drohte mit “geeigneten Maßnahmen”. In Warschau zeigte sich der russische Außenminister allerdings betont zuversichtlich. “Russland und Polen haben ein klares gemeinsames Interesse am umfangreichen Ausbau unserer bilateralen Beziehungen”, sagte er. “Es gibt zwischen unseren Ländern schwierige Fragen zu klären, aber wird wollen gemeinsam an der weiteren Entwicklung dieser Beziehungen arbeiten.

Aus der polnischen Regierung hieß es, derzeit sei noch keine Entscheidung darüber gefallen, ob das Raketenabwehrsystem in Polen stationiert werden solle. Man wolle zunächst Russland davon überzeugen, dass dies keine Bedrohung der russischen Interessen darstellen würde. Neben Polen verhandeln die USA auch mit der Tschechischen Republik als möglichem Standort.