Eilmeldung

Eilmeldung

Prodi besucht Einsatzgebiet der internationalen Libanon-Schutztruppe

Sie lesen gerade:

Prodi besucht Einsatzgebiet der internationalen Libanon-Schutztruppe

Schriftgrösse Aa Aa

Der italienische Ministerpräsident Romano Prodi ist seit dem Abend im Libanon. In Beirut wurde er vom libanesischen Ministerpräsidenten Fuad Siniora und anderen Regierungsmitgliedern begrüßt. Thema der Gespräche ist unter anderem die UN-Friedensmission im Libanon nach dem Krieg zwischen den radikalen Hisbollah-Milizen und Israel. Prodi will sich heute im Einsatzgebiet der internationalen Schutztruppe UNIFIL im Südlibanon einen Eindruck vom Stand der Dinge verschaffen.

Laut der UN-Resolution, die zum Waffenstillstand führte, sollen in dem Land bald 15.000 internationale Soldaten stationiert sein. Davon ist jetzt mehr als ein Drittel angekommen. Italien wird künftig mit 2.500 Soldaten das größte Kontingent bilden und im kommenden Februar von Frankreich auch das Kommando übernehmen.