Eilmeldung

Eilmeldung

Ursachensuche nach Zugunglück in Frankreich

Sie lesen gerade:

Ursachensuche nach Zugunglück in Frankreich

Schriftgrösse Aa Aa

Eine falsch gestellte Weiche war offenbar die Ursache für den Frontalzusammenstoß zweier Züge in Lothringen. Erste Angaben von 13 Toten konnten mittlerweile auf fünf korrigiert werden. Ein Regionalexpress aus Luxemburg war in einer Kurve ungebremst mit einem Güterzug zusammengestoßen, der aus dem französischen Thionville kam. Wegen einer Baustelle ist die Strecke zurzeit nur eingleisig.

Die Lokomotiven verkeilten sich ineinander. Ein Teil des Güterzugs zertrümmerte einen Waggon des Regionalexpress. Noch Stunden nach dem Unfall waren Menschen in dem Zug eingeklemmt. Die französischen Behörden untersuchen nun, warum beide Züge grünes Licht für die Strecke erhielten.