Eilmeldung

Eilmeldung

Frankreichs sozialistische Präsidentschaftsanwärter liefern sich Fernsehduell

Sie lesen gerade:

Frankreichs sozialistische Präsidentschaftsanwärter liefern sich Fernsehduell

Schriftgrösse Aa Aa

Eine Frankreichpremiere: Erstmals sind die drei sozialistischen Kandidaten im Rennen um das Präsidentenamt in einem Fernsehduell gegeneinander angetreten. Dabei nahmen Ex-Wirtschaftsminister Dominique Strauss-Kahn, Altpremierminister Laurent Fabius und die Präsidentin der Region Poitou-Charentes, Ségolène Royal, im Wechsel zu den Themen Sozial- und Wirtschaftspolitik Stellung.

Die in Umfragen mit weitem Abstand führende Royal bot sich als Kandidatin der Modernisierung der Sozial- und Umweltpolitik an. Strauss-Kahn plädierte für eine “moderne Sozialdemokratie” und verteidigte die TV-Debatte nach amerikanischem Vorbild. Die Rechte werde bei den Präsidentschaftswahlen im April 2007 gespalten sein, während seine Partei im Anschluss an die Debatte geschlossen auftrete.

Fabius stellte als Vertreter des linken Parteiflügels den Kampf gegen Ungleichheit und Ungerechtigkeit in den Vordergrund und prangerte die Macht des Kapitals an.

Nach zwei weiteren TV-Debatten zu Fragen der Gesellschaft und Außenpolitik sollen die Sozialisten am 16. November den Kandidaten für die Präsidentenwahl bestimmen.