Eilmeldung

Eilmeldung

US-Außenministerin auf Asien-Reise

Sie lesen gerade:

US-Außenministerin auf Asien-Reise

Schriftgrösse Aa Aa

In Tokio begann inzwischen US-Außenministerin Condoleezza Rice ihre Asien-Reise. Ziel ist es, die Verbündeten in der Region auf eine gemeinsame Linie einzuschwören. Ihrem japanischen Kollegen Taro Aso versicherte sie die Entschlossenheit Washingtons, Japan gegen alle Bedrohungen Nordkoreas zu beschützen. In den Gesprächen geht es vor allem um die rasche Umsetzung der vom UN-Sicherheitsrat beschlossenen Sanktionen gegen das Regime in Pjöngjang.

Das Gremium hatte in der vergangenen Woche etwa ein Handeslembargo gegen Nordkorea beschlossen. Vor der Presse unterstrich Rice die Bedeutung einer engen Zusammenarbeit unter den Verbündeten. Diese Allianz sei ein Pfeiler von Frieden und Stabilität – und stärker als jemals zuvor. Rice besucht anschließend auch China und Südkorea. Die Volksrepublik gilt als entscheidender Partner, da sie den größten Einfluss auf Nordkorea ausübt.