Eilmeldung

Eilmeldung

Wieder Tote in Afghanistan

Sie lesen gerade:

Wieder Tote in Afghanistan

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Selbstmordanschlag auf die internationale Schutztruppe ISAF, sind ein britischer Soldat und zwei Kinder getötet worden. Mehrere Soldaten und Zivilisten wurden verletzt Der Anschlag ereignete sich im belebten Bazar von Lashkar Gah in der Provinz Helmland im Süden Afghanistans. In der Provinz wird im großen Umfang Opium hergestellt und gilt als Afghanistans gefährlichstes Gebiet. Nahe der pakistanischen Grenze gelegen, wird hier am heftigsten gekämpft. Der Konflikt zwischen der ISAF-Schutztruppe und den Taliban-Rebellen eskaliert weiter.

In der Nacht ist eine Gruppe der Talibankämpfern von ISAF-Soldaten gefangengenommen worden. Ein gefangener Kämpfer sagt, er sei aus Pakistan gekommen um hier gegen die ungläubigen Invasoren zu kämpfen. Mehr als 30 Taliban-Rebellen sind bei Kämpfen mit der Nato-Geführten Schutztruppe getötet worden und große Mengen an Waffen wurden sichergestellt. NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer will mehr Soldaten in die Krisenregion schicken Die Entführer des italienischen Fotoreporters Gabriele Torsello haben Rom aufgefordert, ihre Truppen aus Afghanistan abzuziehen. Lösegeld haben sie bisher nicht verlangt. Die italienische Regierung hat Verhandlungen mit den Kidnappern aufgenommen. Die Familie des Entführten ist sicher ihn wieder heil und gesund zurückzubekommen.