Eilmeldung

Eilmeldung

Gipeltreffen in Finnland

Sie lesen gerade:

Gipeltreffen in Finnland

Schriftgrösse Aa Aa

Die 25 euroopäischen Staats-und Regierungschefs sind in Lahti zusammen. Das informelle Gipeltreffen steht ganz im Zeichen der Energiepolitik. Atomernergie,Öl-und Gasimporte,alternative-erneuerbare Energieformen. Über all das wird gesprochen. Östereichs Bundeskanzler Wolfgang Schüssel hob dabei zwei Bereiche besonders hervor.

Die Energiesicherheit und die Energieeffizienz. Deshalb wollen die Staatschefs geschlossen auftreten und handeln. Vor allem um sich gegenüber Russland behaupten zu können. Russlands Staatschef Vladimir Putin nimmt an dem Treffen teil.Das Riesenreich liefert der EU bereits ein Viertel seines Öl-und Gasbedarfes.Tendenz steigend. Ebenso steigen die Sorgen der baltischen Staaten und Polens. Sie fürchten, daß die geplante deutsch-russische Ostseepipeline, sie von der Energiezufuhr ausschließt. Um die Öl-und Gaszufuhr nach Europa abzusichern, plant die EU eine umfassende Energiepartnerschaft mit Kasachstan. Europäische Unternehmen wird dann der Zugang zu den großen Ölvorkommen des Landes ermöglicht. Diese Energieallianz soll Anfang Dezember unterzeichnet werden.