Eilmeldung

Eilmeldung

Gipfel in Lahti: EU will mit Putin Tacheles reden

Sie lesen gerade:

Gipfel in Lahti: EU will mit Putin Tacheles reden

Schriftgrösse Aa Aa

Im Vorfeld des informellen EU-Gipfels haben sich die der Europäischen Volkspartei aneghördenen Staats- und Regierungschefs der EU am Donnerstagabend in Helsinki getroffen. Beim gemeinsamen Abendessen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin am Freitag werde man kein Blatt vor den Mund nehmen, versicherte der luxemburgische Ministerpräsident Jean-Claude Juncker.

“Russland ist ein startegischer partner für die EU, das wird uns aber nicht hindern, anzumerken, was wir anmerken wollen, aber das wird sich während der Treffen ergeben”, sagte Juncker. Neben der russischen Blockade Georgiens, sorgt die Abschottung der russischen Energiemärkte und die Beschränkung für westliche Investitionen für Zündstoff in den Beziehungen zwischen der EU und Russland.

Bei ihrem eintägigen informellen Gipfel in Lahti wollen die Staats- und Regierungschefs der EU vor allem über eine gemeinsame Energiepolitik sprechen. Auch um die Flüchtlingsströme an den Südgrenzen und eine bessere Forschungspolitik wird es gehen; die wirklich komplizierten Probleme der EU, wie die Reform der Institutionen und die Frage des EU-Beitritts der Türkei werden allerdings ausgeklammert.