Eilmeldung

Eilmeldung

Irak: 15 Tote nach schweren Kämpfen in Amara

Sie lesen gerade:

Irak: 15 Tote nach schweren Kämpfen in Amara

Schriftgrösse Aa Aa

Im Südirak sind bei Angriffen schiitischer Milizionäre auf mehrere Polizeiwachen mindestens 15 Menschen getötet worden. 90 weitere wurden während der Feuergefechte in der Stadt Amara verletzt. Mehrere Polizeistationen wurden in Brand gesetzt. Es ist unklar, ob die irakischen Sicherheitskräfte die Situation unter Kontrolle gebracht haben. Die Regierung dementierte jedoch Berichte, die Miliz kontrolliere Amara, das etwa 370 Kilometer südöstlich von Bagdad liegt.

Im August hatte das britische Militär die Verantwortung für die Sicherheit in Amara irakischen Truppen übertragen. Am Freitag erklärte das britische Verteidigungsministerium, es sei bereit, erneut Truppen zu entsenden, um die offenbar von der Mahdi-Armee verübten Angriffe abzuwehren. Die Gruppe ist die Miliz des radikalen schiitischen Geistlichen Muktada al-Sadr.