Eilmeldung

Eilmeldung

OPEC reduziert Ölfördermenge - Reaktion auf Marktentwicklung

Sie lesen gerade:

OPEC reduziert Ölfördermenge - Reaktion auf Marktentwicklung

Schriftgrösse Aa Aa

Die Mitgliedsländer der OPEC haben auf einer Sondersitzung in Doha beschlossen, ab 1. November die Öl-Förderung zu drosseln. Es ist das erste Mal seit zwei Jahren, dass die OPEC ihre Fördermenge senkt. Damit reagiert die Organisation auf die in letzter Zeit deutlich gefallenen Preise – in der Vorwoche war der Ölpreis auf unter 60 Dollar gesunken. Die Drosselung basiert auf den tatsächlichen Fördermengen und nicht auf der offizielle Quote. Derzeit fördert die OPEC 27,5 Millionen Barrel pro Tag. Ab November wird die Förderung um 1,2 Millionen auf 26,3 Millionen Barrel gesenkt. Der Weltbedarf liegt bei 84,2 Millionen Barrel pro Tag. Die Drosselung fiel damit höher aus als allgemein erwartet. Allerdings hieß es im Vorfeld der Sitzung, die Senkung der Fördermenge sei nur eine vorübergehende Maßnahme, um auf die Entwicklung an den Märkten zu reagieren. Die 11 Mitgliedstaaten der OPEC stellen zusammen etwa ein Drittel des weltweit produzierten Öls.