Eilmeldung

Eilmeldung

Putin sichert EU weitere Öl- und Gaslieferungen zu

Sie lesen gerade:

Putin sichert EU weitere Öl- und Gaslieferungen zu

Schriftgrösse Aa Aa

Im finnischen Lahti hat der russische Präsident die von der EU geforderterten Garantien zur Energieversorgung verweigert. Wladimir Putin lehnte es ab, zentrale Energiefragen in einem neuen Partnerschaftsabkommen mit der EU festzuschreiben. Allerdings sicherte er den Gipfelteilnehmern weitere Öl- und Gaslieferungen zu. Die Neuauflage des Partnerschaftsabkommens mit Russland wird zentrales Thema der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im kommenden Jahr sein. “Die EU-Staats- und Regierungschefs sind sich einig, dass unsere Beziehungen auf der Vorhersehbarkeit und der Stabilität der Energiemärkte fußen”, sagte Putin.

Weiteres Thema des Gipfels war die russische Blockadepolitik gegenüber Georgien. Putin schob Tiflis den schwarzen Peter zu: Georgien versuche, gewaltsam die Kontrolle über die abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien zurückzugewinnen. Die Führung in Georgien hingegen will nach eigener Aussage friedlich die Kontrolle über die Gebiete zurückgewinnen. Währenddessen kam es vor der Sibelius-Halle in Lahti zu Protesten gegen den russischen Präsidenten. Die Demonstraten erinnerten dabei an das ungeklärte Schicksal der tot aufgefundenen kremlkritischen Journalistin Anna Politskowskaja.