Eilmeldung

Eilmeldung

Panamaer stimmen über Ausbau des Panama-Kanals ab

Sie lesen gerade:

Panamaer stimmen über Ausbau des Panama-Kanals ab

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bevölkerung von Panama hat am Sonntag
in einem Referendum über den umstrittenen Ausbau des Panama-Kanals abgestimmt. Das umgerechnet 4,2 Milliarden Euro teure Projekt soll
auch modernen Ozeanriesen die Durchfahrt vom Pazifik zum Atlantik ermöglichen. In letzten Umfragen hatten sich mehr als 70 Prozent der
gut zwei Millionen Stimmberechtigten für die Erweiterung ausgesprochen.

Die Regierung von Präsident Martin Torrijos will den 80 Kilometer langen und fast 100 Jahre alten Kanal erweitern lassen, weil er dem Verkehr mit immer größeren Schiffen nicht mehr gewachsen ist. Ohne die Erweiterung werde Panamas Wirtschaft Schaden nehmen.

Zahlreiche Vertreter von Verbänden, Kirchen und anderen Organisationen sprachen sich gegen das Projekt aus. Sie befürchten vor allem wirtschaftliche Nachteile für die arme Bevölkerung.

Wenn das Projekt Zustimmung findet, wird die 1914 in Betrieb genommene Wasserstraße durch ein drittes Schleusensystem erweitert, das in der Lage ist, Frachtschiffe mit über 10 000 Containern aufzunehmen. Die derzeitigen Schleusen fassen Frachter mit maximal 4600 Containern.