Eilmeldung

Eilmeldung

Panama stimmt Kanalausbau zu

Sie lesen gerade:

Panama stimmt Kanalausbau zu

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bevölkerung Panamas hat sich klar für den Ausbau des Panama-Kanals ausgesprochen. Bei dem Referendum stimmten rund 79 Prozent der gut zwei Millionen Stimmberechtigten mit “Ja” und 21 Prozent mit “Nein” ab. Die Wahlbeteiligung lag dem Wahlgericht zufolge bei 41 Prozent. Präsident Martin Torrijos feierte die Zustimmung als einen großen Sieg für Panama.
Noch nie in der Geschichte der Republik habe die Bevölkerung eine so weit reichende Entscheidung getroffen. Und noch nie sei eine demokratische Übung so freiheitlich vonstatten gegangen. “Wir haben unser eigenes Schicksal in die Hand genommen”, so der Präsident wörtlich.

Wirtschaftlich ist der Kanal für Panama von großer Bedeutung: 80 Prozent des Bruttoinlandsprodukts hängen von ihm ab. Der Ausbau würde nach Angaben der Regierung bis zu 42 000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Die 80 Kilometer lange Wasserstraße von 1914 soll durch ein 4,2 Milliarden Euro teures Schleusensystem ausgebaut werden, um auch modernen Ozeanriesen die Durchfahrt zu ermöglichen. Die Frachtschiffe können dann statt 5000 bis zu 12.000 Container transportieren.