Eilmeldung

Eilmeldung

Zukunft von UN-Sudan-Beauftragten unklar

Sie lesen gerade:

Zukunft von UN-Sudan-Beauftragten unklar

Schriftgrösse Aa Aa

Die UNO will heute über die Zukunft ihres ausgewiesenen Sondergesandten im Sudan, Jan Pronk, beraten. Dabei soll es um eine mögliche Rückkehr Pronks gehen. Der UNO-Boschafter des Sudan, Mohamad, sieht dafür allerdings keine Chance mehr: “Herr Pronk ist Geschichte. Er wird nicht zurückkehren.”

Pronk war Anfang der Woche von der Regierung in Khartum des Landes verwiesen worden. Er hatte in einem Internet-Tagebuch berichtet, dass die sudanesische Armee in Darfur schwere Verluste erlitten habe. Der Sudan widersetzt sich seit langem dem Einsatz einer UN-Friedenstruppe in der Krisenregion. In Darfur herrscht seit über drei Jahren ein Bürgerkrieg. Die Gewalttaten der Milizen richten sich gegen die nicht-arabische Bevölkerung. Bisher starben 200.000 Menschen, zwei Millionen wurden vertrieben.