Eilmeldung

Eilmeldung

Solana lobt in Beirut Arbeit der UN-Friedenstruppe

Sie lesen gerade:

Solana lobt in Beirut Arbeit der UN-Friedenstruppe

Schriftgrösse Aa Aa

EU-Chefdiplomat Javier Solana ist im Zuge seines Besuchs im Libanon mit dem Chef der UN-Friedenstruppe UNIFIL, Alain Pellegrini, zusammengetroffen. Außerdem sprach Solana mit verschiedenen Vertretern der libanesischen Regierung. Der Besuch wird als Zeichen dafür gesehen, dass die EU sich weiterhin bemüht, den Friedensprozess in der Region nach Kräften wiederzubeleben. Schon vor einigen Tagen hatte Solana dem Libanon Hilfe für seine Sicherheitsbehörden angeboten. Man arbeite eng mit den europäischen UNIFIL-Kräften zusammen, betonte Solana nach den Gesprächen. Und: Er sei der Ansicht, dass die UN-Resolution 1701 von der UNIFIL auf gute Weise umgesetzt werde.

Diese Resolution hatte dem Krieg zwischen Israel und der Hisbollah-Miliz im Libanon ein Ende gesetzt. Allerdings beklagt die libanesische Armee immer wieder Flüge der israelischen Luftwaffe über libanesischem Staatsgebiet. Israel wiederum argumentiert, dass Beirut zuerst die UN-Resolution vollständig umsetzen müsse.

Unterdessen herrscht weiterhin Unklarheit über einen Zwischenfall mit einem Schiff der deutschen Marine vor der libanesischen Küste. Deutsche Regierungsstellen hatten Tiefflüge israelischer Kampflugzeuge über das Schiff und Warnschüsse kritisiert. Israel gab mittlerweile zu, dass sich das Schiff in internationalen Gewässern befunden habe. Ein Video soll nun den Beweis für die Richtigkeit der deutschen Vorwürfe erbringen.