Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Parwanow gegen Siderow in bulgarischer Präsidentenwahl


welt

Parwanow gegen Siderow in bulgarischer Präsidentenwahl

In Bulgarien hat am Morgen die zweite Runde der Präsidentenwahlen begonnen. 6,4 Millionen Wähler sollen heute in einer Stichwahl entscheiden, wer nach dem EU-Beitritt Anfang nächsten Jahres an der Spitze des Balkanlandes steht. Dem
amtierenden Staatsoberhaupt Georgi Parwanow wird ein klarer Sieg mit bis zu 83 Prozent der Stimmen vorausgesagt. Für seinen radikal nationalistischen Gegner Wolen Siderow wollen laut Umfragen nur bis zu dreißig Prozent der Wähler stimmen. Siderow steht für einen anti-europäischen Nationalismus und ging im Wahlkampf unter anderem mit feindlichen Parolen gegen die in Bulgarien lebenden Roma auf Stimmenfang.

Parwanow hatte den ersten Wahlgang vor einer Woche gewonnen. Die Stichwahl war notwendig geworden, weil in der ersten Runde, weniger als die Hälfte der Wahlberechtigten ihre Stimme abgegeben hatten.

Mehr zu:

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Truppen treffen in mexikanischer Krisenregion ein - Lehrer wollen wieder arbeiten