Eilmeldung

Eilmeldung

Referendum in Serbien

Sie lesen gerade:

Referendum in Serbien

Schriftgrösse Aa Aa

Rund 6 einhalf Millionen Bürger sind in Serbien dazu aufgerufen, über die neue Verfassung des Landes zu entscheiden. Der Entwurf definiert die Unruheprovinz Kosovo als untrennbaren Bestandteil Serbiens. Die Kosovo-Albaner fordern einen eigenen Staat und riefen zum Boykott des Referendums auf. Nachdem sich im vergangenen Sommer Montenegro von Serbien lossagte, ist der Status des Kosovo das letzte ungelöste Problem aus den jugoslawischen Zerfallskriegen. Die Provinz wird mehrheitlich von Albanern bewohnt und steht seit dem Eingreifen der NATO 1999 unter UN-Verwaltung. Bis zum Abend muss die Hälfte der Stimmberechtigten mit Ja stimmen, um die Verfassung anzunehmen. Das neue Grundgesetz soll das Land erstmals auf demokratische Grundlagen stellen.