Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Verfassung Serbiens angenommen

Sie lesen gerade:

Neue Verfassung Serbiens angenommen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bürger Serbiens haben die neue Verfassung ihres Landes angenommen. Ein letzter Ansturm auf die Wahllokale sorgte dafür, dass die Wahlbeteiligung über der 50 Prozent Marke lag, so dass ein gültiges Ergebnis zustandekam. 51,5 Prozent der Stimmberechtigten votierten laut Wahlkommission mit Ja. Die neue Verfassung definiert die Unruheprovinz als untrennbaren Bestandteil Serbiens.

Ein Sieg für alle Bürger Serbiens sei die Annahme der Verfassung, erklärte Regierungschef Vojislav Kostunica. Sie schütze die Souveränität Serbiens und definiere das Land als demokratischen Rechtsstaat. Das Kosovo steht seit 1999 unter UN-Verwaltung und wird fast nur noch von Albanern bewohnt. Diese boykottierten das Referendum. Sie erwarten die volle Souveränität mit Beginn des kommenden Jahres an. Ein vorläufiges Endergebnis der Volksabstimmung will die Wahlkommission im Laufe des Tages vorlegen.