Eilmeldung

Eilmeldung

Palästinensische Frauen als Schutzschilde

Sie lesen gerade:

Palästinensische Frauen als Schutzschilde

Schriftgrösse Aa Aa

Bei israelischen Militäreinsätzen im Gazastreifen und im Westjordanland sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen. Bei einem Protest palästinensischer Frauen in Beit Hanun gegen die Offensive wurden zwei Demonstrantinnen erschossen. Armeeangaben zufolge hatten die Frauen versucht, in eine von Soldaten eingekreiste Moschee zu gelangen. Dort hatten sich militante Palästinenser verschanzt, die sich mit der Armee Schießereien lieferten. Später gelang ihnen die Flucht. Das Militär warf der regierenden Hamas-Organisation vor, Frauen als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen. Bereits in der Nacht zum Freitag war es in Beit Hanun zu Feuergefechten gekommen. Bei einem Luftangriff auf ein Auto kamen vier Mitglieder der radikal-islamischen Hamas ums Leben. In Ramallah, im Westjordanland nahm die Armee den palästinensischen Minister für öffentliche Aufgaben, Abdul Rahman Seidan, fest.