Eilmeldung

Eilmeldung

Vietnam wird 2007 WTO-Mitglied

Sie lesen gerade:

Vietnam wird 2007 WTO-Mitglied

Schriftgrösse Aa Aa

Zwölf Jahre haben die Verhandlungen gedauert. Nun hat der Generalrat der Welthandelsorganisation die Aufnahme Vietnams gebilligt. Nach der Ratifizierung durch das Parlament in Hanoi wird das kommunistische Land Anfang des nächsten Jahres offiziell WTO-Mitglied sein. “Vietnam wird das 150. Mitglied der Organisation sein”, so WTO-Generaldirektor Pascal Lamy. “Die Mitgliedschaft bringt enorme Vorteile mit sich, die dazu beitragen können, dass Wohlstand geschaffen und die Armut eingedämmt werden.” Die Aufnahme wird nach dem Beitritt Chinas 2001 als wichtige Etappe bei der Integration kommunistisch regierter Staaten in die Weltwirtschaft gesehen. Vietnam erwartet vor allem steigende Exporte für seine Textil- und Bekleidungsindustrie. Das Wirtschaftswachstum ist beachtlich. In diesem Jahr soll es 8,2 Prozent betragen. Das Pro-Kopf-Bruttoinlandsprodukt beträgt umgerechnet 585 Euro. Die Investitionen aus dem Ausland betrugen in diesem Jahr 5,3 Milliarden Euro. Das Land hat 83 Millionen Einwohner. Als WTO-Mitglied unterliegt es international gültigen Normen für den Handel. Es muss seine Märkte öffnen, kann aber seine Exporte erhöhen.