Eilmeldung

Eilmeldung

Gedenken an Arafat - Palästinenser hoffen auf Koalitionsregierung zwischen Fatah und Hamas

Sie lesen gerade:

Gedenken an Arafat - Palästinenser hoffen auf Koalitionsregierung zwischen Fatah und Hamas

Schriftgrösse Aa Aa

In den Palästinensergebieten haben Anhänger der Fatah-Bewegung den zweiten Jahrestag des Todes von Jassir Arafat begangen. Wie hier in Bethlehem im Westjordanland nahmen Tausende Menschen an den Gedenkfeiern teil, die an diesem Samstag fortgesetzt werden. Arafat war am 11. November 2004 in einem Krankenhaus bei Paris verstorben. Der ehemalige Chef der Palästinensischen Befreiungsorganisation PLO hatte 1994 zusammen mit Schimon Peres und Jitzhak Rabin den Friedensnobelpreis erhalten. Die Fatah demonstrierte angesichts des Konflikts mit der islamistischen Hamas auch militärische Stärke. Der palästinensische Ministerpräsident Ismail Hanijeh erklärte, er würde im Fall einer möglichen Koalitionsregierung mit der Fatah auf das Amt des Regierungschefs verzichten, sollte das nötig sein, um die Wiederaufnahme von westlichen Hilfsleistungen für die Palästinenser zu erreichen. Der Weltsicherheitsrat vertagte seine Beratungen über Israels Angriff auf Bet Hanun im Gazastreifen, bei dem 18 Palästinenser getötet worden waren.