Eilmeldung

Eilmeldung

Referendum über Unabhängigkeit in Südossetien

Sie lesen gerade:

Referendum über Unabhängigkeit in Südossetien

Schriftgrösse Aa Aa

In der georgischen Region Südossetien findet heute eine Abstimmung über die Fortsetzung des Unabhängigkeitskurses statt. Vor 14 Jahren hatte sich Südossetien nach einem militärischen Konflikt mit der Zentralmacht in Tiflis für unabhängig erklärt. International ist die staatliche Eigenständig-keit Südossetiens jedoch nicht anerkannt.

Perspektivisch strebt die separatistische Region einen Anschluss an die Schutzmacht Russland an. Die USA und die EU haben erklärt, die heutige Abstimmung, bei der nur rund 55.000 Menschen aufgefordert sind ihre Stimme abzugeben, nicht anerkennen zu wollen.

Die Osseten, ein Volk mit eigener Sprache, leben im zu Georgien gehörenden Südossetien und im zur Russischen Föderation gehörenden Nordossetien. Im nur 100 Kilometer von Tiflis entfernten Südossetien jedoch leben auch viele ethnische Georgier, die Unabhängigkeit ablehnen. Russische und georgische Friedenstruppen überwachen seit 1992 in der Region einen brüchigen Waffenstillstand.