Eilmeldung

Eilmeldung

Zehnter Castor-Transport: Blockaden und Proteste

Sie lesen gerade:

Zehnter Castor-Transport: Blockaden und Proteste

Schriftgrösse Aa Aa

Protestaktionen überschatten auch in diesem Jahr wieder die mittlerweile zehnten Atommüll-Transporte ins niedersächsische Zwischenlager Gorleben. Die zwölf Castor-Behälter aus der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague trafen am Sonntag nachmittag im Verladebahnhof Dannenberg ein.

Von dort sollen sie in der Nacht auf Montag auf der Strasse mit Tiefladern nach Gorleben gebracht werden. Mit Gleisbesetzungen hatten Castor-Gegner die Fahrt des Zuges mehrfach gestoppt. Aktivisten der Umweltschutzorganisation Robin Wood spannten ein Seil über die Gleise, von dem sie kopfüber hingen, umso die Zugfahrt zu stoppen. Die Polizei nahm sie vorübergehend in Gewahrsam. und sprach von insgesamt – so wörtlich – “1.500 Störern”. Gegen einige Gewaltbereite unter ihnen hätten die Beamten Wasserwerfer und Schlagstöcke eingesetzt.