Eilmeldung

Eilmeldung

London: Strategiewechsel im Irak

Sie lesen gerade:

London: Strategiewechsel im Irak

Schriftgrösse Aa Aa

Syrien und Iran sollen sich nach Meinung des britischen Premierministers im Irak einschalten, um der Gewaltspirale ein Ende zu setzen. Diesen Strategiewechsel wird Tony Blair am Abend auf seiner jährlichen Grundsatzrede zur Außenpolitik mitteilen. Die britische Außenministerin Margaret Beckett forderte Teheran und Damaskus auf, sie sollten ihre selbst auferlegte Isolation beenden, um mit der internationalen Gemeinschaft zusammenzuarbeiten. Großbritannien will darüber hinaus auch in Zukunft ein enger Verbündeter der USA im Irak sein.

Doch der Tod von vier britischen Soldaten gestern in Basra erhöht weiter den Druck auf Blair, die Truppen möglichst rasch von dort abzuziehen. Per Videokonferenz will er sich morgen mit der amerikanischen Expertenausschuss in Verbindung setzen, um an einer gemeinsamen globalen Irak-Strategie zu feilen.