Eilmeldung

Eilmeldung

Frattini will "Mäßigung" bei Herstellern von Gewalt-Videospielen

Sie lesen gerade:

Frattini will "Mäßigung" bei Herstellern von Gewalt-Videospielen

Schriftgrösse Aa Aa

EU-Justizkommissar Franco Frattini sagt gewaltverherrlichenden Videospielen den Kampf an: Vorerst allerdings auf die weiche Art, von einem Verbot ist nicht die Rede. Der Kommissar setzt zunächst auf das Zusammenspiel von nationalen Regierungen und der Industrie. Er will mit beiden Seiten über einen freiwilligen Verhaltenskodex der Hersteller zur Mäßigung bei der Gewaltdarstellung nachdenken.

Was er selbst jüngst in einem Spiel sah, habe ihn zutiefst schockiert. Es sei zwar zuerst die Aufgabe der Eltern, hier zu bremsen, doch bestehe auch eine Verantwortung auf nationaler und europäischer Ebene. Deshalb will Frattini beim nächsten Innenministertreffen im Dezember darüber beraten und Anfang nächsten Jahres eine Konferenz mit der Industrie veranstalten. Ihm schwebt unter anderem ein paneuropäisches Rating-System für die Videospiele vor.