Eilmeldung

Eilmeldung

US Airways will von Insolvenz bedrohte Delta Air Lines übernehmen

Sie lesen gerade:

US Airways will von Insolvenz bedrohte Delta Air Lines übernehmen

Schriftgrösse Aa Aa

Die Krise in der US-Luftfahrt zwingt die Branche zu weiteren Konzentrationsmaßnahmen. Die Fluggesellschaft US Airways kündigte an, den von der Insolvenz bedrohten Mitbewerber Delta Air Lines für mehr als sechs Milliarden Euro übernehmen zu wollen. Dadurch würde eine der größten Airlines der Welt entstehen, die im Transatlantikverkehr und auch im Osten der USA die Nummer eins wäre. US Airways ist das kleinere, aber auch das wirtschaftlich gesündere Unternehmen. Beim Umsatz ist Delta mit zwölf Milliarden Euro etwa vier Mal so groß wie US Airways, bei den Beschäftigten etwa doppelt so stark.

Antreten will die neue Gesellschaft unter dem bekannteren Namen Delta. Die Fusion soll nach Beendigung des Delta-Insolvenzverfahrens erfolgen und Einsparungen in Milliardenhöhe bringen. Die ungesicherten Delta-Gläubiger sollen gut dreieinhalb Milliarden Euro in bar und die gleiche Summe in US Airways-Aktien erhalten.

Allerdings zeigte sich die Delta-Geschäftsführung bislang zu den Vorschlägen eher zurückhaltend.
Analysten sehen indes keine eigenständige Zukunft der Linie.

Die amerikanischenFluggesellschaften waren nach den Anschlägen vom 11. September 2001 in starke Bedrängnis geraten. Einige der größten Anbieter mussten Insolvenzverfahren einleiten.