Eilmeldung

Eilmeldung

Ségolène Royal Kandidatin der französischen Sozialisten für Präsidentschaftswahl 2007

Sie lesen gerade:

Ségolène Royal Kandidatin der französischen Sozialisten für Präsidentschaftswahl 2007

Schriftgrösse Aa Aa

Frankreichs Sozialisten schicken zum ersten Mal eine Frau in den Präsidentschaftswahlkampf. Am frühen Morgen waren zwar noch nicht alle Stimmen ausgezählt, doch bereits in der Nacht hatte die 53-jährige Ségolène Royal die absolute Mehrheit erreicht. Nach Bekannt werden des Ergebnisses richtete sie sich in ihrer Heimatregion Poitou-Charentes an die Öffentlichkeit und sagte:

“Ich bin sehr glücklich. Dies ist ein sehr intensiver Moment, den ich momentan erlebe. Ich fühle mich geehrt, dass so viele von uns gewählt und mir Vertrauen entgegengebracht haben. Dies gibt mir Kraft und ich möchte mich dafür von ganzem Herzen bedanken.”

Zum ersten Mal hatten die rund 219.000 Parteimitglieder der französischen Sozialisten die Möglichkeit, ihren Präsidentschaftskandidaten direkt zu wählen. Noch fehlen die Ergebnisse der Überseegebiete Frankreichs, die aber das Endresultat nicht mehr entscheidend beeinflussen können. Ségolène Royal distanzierte ihre beiden männlichen Mitkonkurrenten deutlich.

Frankreichs ehemaliger Finanzminister Dominique Strauss-Kahn, der zunächst noch auf eine Stichwahl gehofft hatte, landet nach dem vorläufigen Ergebnis auf Platz zwei. Noch hinter ihm liegt Laurent Fabius, Frankreichs ehemaliger Premierminister. Royal hat reele Chancen, die erste weibliche Präsidentin Frankeichs zu werden.