Eilmeldung

Eilmeldung

Geheimnisvoller Anschlag auf ehemaligen KGB-Agenten in Moskau

Sie lesen gerade:

Geheimnisvoller Anschlag auf ehemaligen KGB-Agenten in Moskau

Schriftgrösse Aa Aa

Die britische Polizei untersucht einen mutmaßlichen Giftanschlag auf einen kremelkritischen früheren russischen Geheimagenten. Ex-Oberst Alexander Litwinenko ringt im Klinikum des University College mit dem Tod. Bei ihm wurde eine schwere Thallium-Vergiftung festgestellt. Nach Informationen der Londoner Times ist der mysteriöse Italiener, mit dem sich Litwinenko getroffen hat, möglicherweise nicht der Täter. Der Außenminister der tschetschenischen Aufständischen, Ahmed Zakajew, ein Freund Litwinenkos, sieht eine Mitschuld des Westens: “Was am 1. November in Großbritannien geschah ist das Resultat der Nachsicht der europäischen Regierungen gegenüber Präsident Putin und der staatsterroristischen Aktivitäten Russlands”, sagte Zakajew.

Litwinenko hatte sich am 1.November in einer Sushi-Bar am Picadilly Circus mit einem Informanten namens “Mario” getroffen. Mario habe nichts gegessen und sei sehr nervös gewesen. Das vierseitige Dokument, das Mario ihm übgeben habe, habe eine List von FSB-Agenten enthalten, die in den Mord an der regimekritischen Journalistin Anna Politkowskoja, verwickelt sein sollen, berichtete Litwinenko.