Eilmeldung

Eilmeldung

Russische Bergbaukonzerne auf Einkaufstour in den USA

Sie lesen gerade:

Russische Bergbaukonzerne auf Einkaufstour in den USA

Schriftgrösse Aa Aa

Der russische Stahlkonzern Evraz will mit dem US-Branchenkollegen Oregon Steel Mills verschmelzen. Beide Unternehmen einigten sich auf einen Kaufpreis von 1,8 Milliarden Euro. Das entspricht einem kräftigen Aufschlag auf den durchschnittlichen Kurs der vergangenen Wochen.

Mit dem Zukauf will Evraz-Hauptgesellschafter Roman Abramowitsch seine Marktposition in den USA stärken. Oregon Steel produziert unter anderem Röhren für den Transport von Rohöl und Erdgas. Durch die Übernahme würde Evraz seine jährliche Produktion auf mehr als 17 Millionen Tonnen Rohstahl erhöhen. Zugleich ließe der Konzern seine größten russischen Konkurrenten Severstal und MMK hinter sich.

Auch in einer anderen Bergbaubranche übernimmt ein russisches Unternehmen eine US-Firma. Für 320 Millionen Euro kauft Norilsk Nickel die Nickel-Aktivitäten der in Ohio beheimateten OM Group, eines Chemie-Spezialisten. Die Amerikaner erklärten dazu, sie wollten sich künftig auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Die Einkaufstour der beiden russischen Konzerne nährte die Spekulation, Severstal plane die Übernahme von US Steel. Dies hatte den Aktienkurs von US Steel zweistellig in die Höhe schießen lassen.