Eilmeldung

Eilmeldung

Skandale um italienische Geheimdienste: Chef des Militärgeheimdienstes wird entlassen

Sie lesen gerade:

Skandale um italienische Geheimdienste: Chef des Militärgeheimdienstes wird entlassen

Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehreren Skandalen um den italienischen Militärgeheimdienst hat die Regierung in Rom am Montag reagiert: Der Chef des Militärgeheimdienstes, Nicolo Pollari, wurde seines Amtes enthoben. Pollari war in Zusammenhang mit der Enführung eines Imams unter Beschuss geraten. Derzeit läuft ein Verfahren gegen ihn sowie weitere Geheimdienstmitarbeiter. Außerdem soll Pollari auch in den Skandal um illegale Telefonabhöraktionen verwickelt sein. Die Ermittler vermuten, dass der Militärgeheimdienst diesbezüglich informiert war.

Im Februar 2003 war der Imam Abu Omar, der Verbindungen zu Al-Kaida haben soll, in Mailand entführt worden. Nach seiner eigenen Darstellung wurde er über Deutschland nach Ägypten gebracht und dort gefoltert. Die Staatsanwaltschaft in Rom vermutet, dass der US-Geheimdienst CIA die Entführung organisiert hatte. Daher sollen neben Pollari und seinen Mitarbeitern auch mehrere CIA-Agenten angeklagt werden.