Eilmeldung

Eilmeldung

Syriens Außenminister auf Irak-Besuch

Sie lesen gerade:

Syriens Außenminister auf Irak-Besuch

Schriftgrösse Aa Aa

Syriens Außenminister Walid al-Mouallem hat der irakischen Regierung bei einem Besuch in Bagdad die volle Unterstützung seines Landes zugesagt. Außerdem äußerte er, dass ein Zeitplan für den Abzug der ausländischen Truppen für einen Rückgang der Gewalt im Irak sorgen würde. Es war das erste Mal seit dem Einmarsch amerikanischer Soldaten 2003, dass ein syrisches Regierungsmitglied den Irak besuchte. Zusammen mit seinem irakischen Kollegen Hoschjar Zebari gab er eine Pressekonferenz.

Al-Mouallem appellierte an die Iraker, die Einheit des Landes zu wahren. Die Sicherheit des Irak sei auch die Sicherheit Syriens. Er verurteilte alle terroristischen Handlungen im Irak. Vor allem die USA werfen dem irakischen Nachbarland Syrien vor, dass über sein Gebiet arabische Kämpfer in den Irak geschleust werden.

Ein Selbstmordattentäter riss am Sonntag im Irak mindestens 22 Bauarbeiter mit in den Tod. Nach Angaben der Behörden handelte es sich bei dem Täter um einen Syrer. 44 weitere Menschen seien bei dem Anschlag in der Stadt Hilla zum Teil schwer verletzt worden.

Der Attentäter sei mit einem Auto auf einen Platz gefahren, auf dem die Tagelöhner auf Arbeit gewartet hätten. Dann habe er dort einen Sprengstoffgürtel gezündet. In der rund 100 Kilometer südlich von Bagdad gelegenen Stadt leben vorwiegend Moslems der schiitischen Glaubensrichtung.