Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Mord an Industrieminister drohen politische Spannungen im Libanon zu eskalieren

Sie lesen gerade:

Nach Mord an Industrieminister drohen politische Spannungen im Libanon zu eskalieren

Schriftgrösse Aa Aa

Der Tod Pierre Gemayels sorgte in der libanesischen Bevölkerung für Bestürzung. Zahlreiche Anhänger des Ministers versammelten sich vor dem Haus von Gemayels Familie im Osten von Beirut. Auch vor dem Krankenhaus, in dem Gemayel starb, bildete sich eine Menschenmenge.

Die angespannte politische Lage im Libanon könnte sich nun verschärfen. Die pro-syrischen Kräfte unter Führung der schiitischen Hisbollah drohen damit, die Regierung durch Massenproteste zu stürzen, falls diese nicht der Bildung einer Regierung der nationalen Einheit oder vorgezogenen Wahlen zustimmt. Der libanesische Ministerpräsident Fouad Siniora hingegen bekräftigte die Legitimität seines Kabinetts trotz des Rücktritts mehrerer pro-syrischer Minister. Zudem warnte Siniora, dass Protestkundgebungen in eine Welle der Gewalt münden könnten. Erst vor kurzem hatte die Regierung einem UN-Tribunal zugestimmt, das den Mord an Ex-Regierungschef Rafik Hariri aufklären soll.