Eilmeldung

Eilmeldung

Niederlande: Christdemokraten gewinnen Parlamentswahlen

Sie lesen gerade:

Niederlande: Christdemokraten gewinnen Parlamentswahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Neuwahl des niederländischen Parlaments haben die Christdemokraten von Ministerpräsident Jan Peter Balkenende erneut die meisten Stimmen erhalten. Die seit mehr als drei Jahrzehnten regierenden Konservativen büßten jedoch mindestens zwei Sitze ein. “Wir haben uns vier Jahre beinhart durchgerauft, das haben die Wähler belohnt”, sagte Balkenende in der Wahlnacht.

Die Regierungsbildung dürfte allerdings schwierig werden. Denn die niederländischen Wähler haben ein Parlament zusammengestellt, dessen Kräfteverhältnisse Koalitionen mühsam machen. Eine Mitte-Rechts-Koalition wird es voraussichtlich nicht ein zweites Mal geben. Zuletzt hatte Balkenende ein aus Christdemokraten und Rechtsliberalen gebildetes Minderheitskabinett geführt.

Die Neuwahlen waren notwendig geworden, nachdem die linksliberale Partei D66 das Regierungsbündnis im Sommer verlassen hatte. Sitze verloren haben auch die Sozialdemokraten von Wouter Bos. Der holländische Kennedy, wie er genannt wird, kehrt mit seiner Arbeitspartei als zweitstärkste Kraft ins Parlament zurück, doch selbst eine Große Koalition hätte nicht die erforderliche Mehrheit. Das niederländische Parlament zählt insgesamt 150 Sitze.