Eilmeldung

Eilmeldung

Serbischer Nationalist Seselj weigert sich, an Prozess in Den Haag teilzunehmen

Sie lesen gerade:

Serbischer Nationalist Seselj weigert sich, an Prozess in Den Haag teilzunehmen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Prozess gegen den serbischen Nationalistenführer Vojislav Seselj in Den Haag hat am Montag ohne den Angeklagten begonnen. Seselj weigerte sich, vor dem UN-Kriegsverbrechertribunal zu erscheinen. Vor gut zwei Wochen war er in den Hungerstreik getreten, unter anderem um die Absetzung seines Rechtsbeistandes zu erzwingen – das Gericht gestattete ihm jedoch nicht, sich selbst zu verteidigen.

Seselj ist wegen Mordes, Vertreibung und anderen Verbrechen an Muslimen und Kroaten angeklagt. Im Februar 2003 stellte er sich selbst dem Tribunal in Den Haag – wie er sagte, wollte er damit die internationale Verschwörung gegen das serbische Volk aufdecken. In Belgrad gilt Seselj für viele als Held. Die Radikalen im Parlament machten ihn sogar zu ihrem Spitzenkandidaten für die Wahlen im Januar. Kritiker sehen seinen Hungerstreik als bloßen Versuch, seiner Partei zu mehr Stimmen zu verhelfen.