Eilmeldung

Eilmeldung

Irakischer Präsident im Iran

Sie lesen gerade:

Irakischer Präsident im Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Der irakische Präsident Dschalal Talabani hat im Nachbarland Iran um Unterstützung geworben. Er ist dort zum Staatsbesuch, den er aus Sicherheitsgründen erst verschieben musste. Sein iranischer Kollege Machmud Achmadinedschad versprach Hilfe: Sein Land stehe an der Seite des Irak “sowohl in guten als auch in schlechten Zeiten”. Einzelheiten nannte er nicht.

Auch schon vorher hatte Achmadinedschad erklärt, er wolle eine Eindämmung der Gewalt im Irak unterstützen. Dazu müssten allerdings zuerst die ausländischen Truppen abziehen. Nach Ansicht der USA ist der Iran aber für die Gewalt zwischen den Religionsgruppen mitverantwortlich. Talabani trifft heute auch den obersten iranischen Führer, Ajatollah Ali Chamenei.