Eilmeldung

Eilmeldung

Wird Chavez wiedergewählt?

Sie lesen gerade:

Wird Chavez wiedergewählt?

Schriftgrösse Aa Aa

Letzter Wahlkampftag vor der Präsidentenwahl in Venezuela am Sonntag. Amtsinhaber Hugo Chavez liegt in der Wählergunst vorn. Dennoch legt sich der 52jährige noch einmal mächtig ins Zeug, schmäht seinen Herausforderer gar als “Kandidaten des Teufels”.

Der bereits seit 1999 regierende Linksnationalist gilt als engster Verbündeter von Kubas Machthaber Fidel Castro. Beliebt daheim ist er vor allem bei ärmeren Schichten, für die er aus den reichen Öleinnahmen Bildung und Gesundheitsfürsorge verbessert hat. Auch mit Hilfe von 20.000 Ärzten, die ihm Freund Fidel aus Kuba schickte.

Sein Rivale Manuel Rosales ist Gouverneur des ölreichen Bundesstaates Zulia. Der Mann, der sich selbst als Sozialdemokrat bezeichnet will die Öleinnahmen neu verteilen. Wie genau, das war im Wahlkampf ebensowenig zu erfahren wie weitere Einzelheiten seines Programms. Seine Gegner höhnen, er habe gar keins – außer Chavez außer Landes zu jagen. So stehen denn auch hinter Rosales alle jene, die Chavez einen “diktaturähnlichen Regierungsstil” vorwerfen, die ihn loswerden wollen.