Eilmeldung

Eilmeldung

Waffenstillstand im Gazastreifen in Gefahr

Sie lesen gerade:

Waffenstillstand im Gazastreifen in Gefahr

Schriftgrösse Aa Aa

In Jerusalem hat das israelische Sicherheitskabinett am Sonntag über die Lage im Gaza-Streifen beraten. Verteidigungsminister Amir Peretz informierte die Runde, daß der Waffenstillstand nur teilweise eingehalten werde. Seit seinem Beginn seien 15 Kassamraketen in Südisrael eingeschlagen, die letzte am Sonntagvormittag. Die Streitkäfte würden auf Personen feuern, die den Abschuß von Kassamraketen vorbereiteten.

Ministerpräsident Olmert verlangte ein verantwortungsbewußtes und kluges Vorgehn. Wegen des “wiederholten Bruchs des Waffenstillstandes durch Israel” kündigte der Islamische Dschihad Vergeltungsakte an.

Im Rahmen der internationalen Bemühungen um eine Wiederbelebung des Friedensprozeßes traf die österriche Außenministerin Ursula Plassnik ihre
israelische Amtskollegin Tzipi Livni. Gestern hatte Plasnik Gespräche mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas geführt.