Eilmeldung

Eilmeldung

Nobelpreise verliehen in Stockholm und Oslo

Sie lesen gerade:

Nobelpreise verliehen in Stockholm und Oslo

Schriftgrösse Aa Aa

In einer feierlichen Zeremonie in Oslo hat Muhammad Yunus den Friedensnobelpreis erhalten. Der Wirtschaftswissenschaftler aus Bangladesch und seine Bank werden für den Einsatz für die Armen mit Hilfe von Kleinstkrediten ausgezeichnet.

Yunus rief in seiner Dankesrede zu mehr “gewagten Initiativen” auf, um die Armut in der Welt zu bekämpfen. Die ungerechte wirtschaftliche, soziale und politische Ordnung gefährde den Frieden ebenso wie mangelnde Demokratie und Verstöße gegen Menschenrechte.

In Stockholm hat Orhan Pamuk den Nobelpreis für Literatur entgegengenommen. Schwedens König Carl XVI. Gustaf überreichte ihn dem türkischen Schriftsteller.

Pamuk verbindet in seiner Erzählkunst die mystische Tradition des Orients mit dem modernen europäischen Roman. Die Funktion des Brückenbauers, politisch verstanden, lehnt er aber ab. Sein Werk ist mittlerweile in 35 Sprachen übersetzt und in über 100 Ländern veröffentlicht.

Pamuk bedankte sich mit einer literarischen Liebeserklärung an seinen Vater für die höchste internationale Auszeichnung.
Der schwedische Monarch überreichte am Nachmittag auch die diesjährigen Ehrungen für Chemie, Physik, Medizin und Wirtschaftswissenschaften an sechs amerikanische Wissenschaftler.