Eilmeldung

Eilmeldung

Polen gedenkt Ausrufung des Kriegsrechts vor 25 Jahren

Sie lesen gerade:

Polen gedenkt Ausrufung des Kriegsrechts vor 25 Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

Präsident Lech Kaczynski hat einen Kranz niedergelegt. Vor genau 25 Jahren erklärte der polnische General Wojciech Jaruzelski das Kriegsrecht und übernahm an der Spitze eines Militärrates die Regierung. Vor dem Haus des heute 83-jährigen Generals und Ex-Präsidenten gedachten zahlreiche Polen der Ereignisse, in deren Folge mehr als 90 Menschen durch Polizeigewalt bei der Niederschlagung von Protesten um Leben kamen. Der 13. Dezember 1981: Jaruzelski kündigt im polnischen Fernsehen das Kriegsrecht an; es richtet sich vor allem gegen die Gewerkschaft Solidarnosc, die seit mehreren Monaten vor allem die Werften von Danzig lahm legt. Später wurden bei landesweiten Protesten Tausende Bürgerrechtler und Anhänger der Gewerkschaft festgenommen. Lech Walesa, seinerzeit an der Spitze der Bewegung, selbst interniert, und inzwischen Träger des Friedensnobelpreises, äußerte sich versöhnlich über die Rolle Jaruzelskis: Er stehe für eine Generation aus “unglücklichen, fatalen Zeiten”.