Eilmeldung

Eilmeldung

Auseinandersetzungen zwischen Hamas und Fatah im Westjordanland

Sie lesen gerade:

Auseinandersetzungen zwischen Hamas und Fatah im Westjordanland

Schriftgrösse Aa Aa

Anhänger der regierenden Hamas sowie der Fatah-Bewegung haben sich in Ramallah im Westjordanland Auseinandersetzungen geliefert. Mindestens 13 Menschen wurden dabei verletzt. Hintergrund sind Vorwürfe der Hamas an die Fatah von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas, einen Umsturz versucht zu haben. Zwischen Anhängern der Hamas und der Fatah kommt es seit Monaten teilweise zu blutigen Gefechten. Im Gaza-Streifen war am Donnerstagabend die Wagenkolonne des Ministerpräsidenten Ismail Hanijah beschossen worden. Hanijah blieb unverletzt, einer seiner Leibwächter kam ums Leben. Hanijahs Sohn und ein Berater erlitten Verletzungen. Hanijah war zunächst nach einer von Israel verfügten Schließung des Grenzübergangs bei Rafah an der Einreise gehindert worden. Diese war ihm erst gestattet worden, nachdem er Spendengelder in Millionenhöhe in Ägypten zurückließ. Hanijah hatte das Geld während einer Auslandsreise gesammelt.