Eilmeldung

Eilmeldung

Wahl der kommunalen Parlamente und des Expertenrats im Iran

Sie lesen gerade:

Wahl der kommunalen Parlamente und des Expertenrats im Iran

Schriftgrösse Aa Aa

Im Iran werden an diesem Freitag die kommunalen Parlamente sowie für der so genannte Expertenrat gewählt. Die Abstimmung gilt auch als Test für den seit einem Jahr amtierenden Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad, der als einer der ersten seine Stimme abgab. In Teheran sind die Konservativen in zwei Lager gespalten. Die Liste der Anhänger Ahmadinedschads, der selbst Bürgermeister der Hauptstadt war, wird von dessen Schwester angeführt. An der Spitze des gegnerischen Lagers steht der derzeitige Bürgermeister Mohammad Baqer Qalibaf. Das Amt des Bürgermeisters Teherans gilt als Sprungbrett für jenes des Staatschefs. Der Expertenrat hat insgesamt 86 Mitglieder und ist das wichtigste Gremium der islamischen Republik. Der Rat ernennt den obersten Führer des Landes und kann diesen auch entlassen. Das Amt hat seit 1989 Ajatollah Ali Chamenei inne. Von den 70 Millionen Iranern sind mehr als 46 Millionen wahlberechtigt.